seen & cooked - Kochbananeneintopf

Aktualisiert: 17. Nov 2020

Heute habe ich das erste Mal ein Rezept mit Kochbanane ausprobiert und hatte keine Ahnung was mich da erwartet. Ich habe es etwas abgewandelt und ayurvedisiert und bin begeistert. Der Eintopf ist sättigend und ganz einfach zuzubereiten und er köchelt ganz von selbst in deinem Topf.



Die grüne Banane auszupacken war schon eine Herausforderung und sie sah mit ihren braunen Flecken nicht wirklich appetitlich aus. Da ich aber zum Team Banane gehöre und auch in herzhaften Gerichten gerne eine süße oder exotische Note mag, habe ich ihr eine Chance gegeben. Das Rezept stammt aus der Slowly Veggie (Werbung) und ich habe es mit Gewürzen und Ghee ayurvedisch aufgehübscht.


Rezept für zwei


1 Kochbanane

4-5 Kartoffeln festkochend

1 Gemüsezwiebel

3 El Ghee (Kokosfett)

Tomatenmark

frischer Chili, Ingwer, Kurkuma

250 ml Gemüsebrühe, 250 ml Kokosmilch

Steinsalz, Zimt, Pfeffer, Korianderpulver, Nelkenpulver (wenig)

Datteln oder Rosinen


Kochbanane, Kartoffeln, Zwiebel schälen und grob schneiden.

Chili fein schneiden, Ingwer, Kurkuma reiben.

Ghee (Kokosfett) erhitzen und die Gewürze (ohne Salz) anrösten dann

Chili, Ingwer, Kurkuma und Zwiebel im Gewürzsud mitbraten.

Kochbanane und Kartoffeln hinzufügen und rühren so das sich die Gewürze schön

über alle Zutaten gelegt haben.

Nun das Tomatenmark mitrösten (1/2 Tube) und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Gut rühren und den Herd etwas runterstellen zum köcheln und die Kokosmilch dazu geben

und salzen und nach und nach ohne Deckel einkochen, bis die Kartoffeln gar sind.

Der Eintopf soll schön cremig sein und nicht zu flüssig, darum schau wieviel Flüssigkeit

du extra benötigst. Ein paar Datteln runden für mich das ganze Rezept ab.


Uns hat es super geschmeckt und die Banane war eher mild, was sehr gut passte.


Guten Appetit aus Lohberg

Anja & Jo