Ayurvedisch leben & essen - wie geht das eigentlich

Aktualisiert: 17. Nov 2020

Vielleicht denkst du, kompliziertes Kochen, immer gleicher Geschmack, Regeln die ich nicht verstehe und nicht an unser modernes Leben angepasst. Das Thema interessiert die Menschen - einen Weg finden sich individuell zu ernähren. Es gibt viele sehr gute Bücher, die gerade in den letzten zwei Jahren in den Buchläden ihren Weg in die Regale gefunden haben.Was mir an diesen Büchern so gefällt ist, dass die "ayurvedischen Regeln" oder auch Empfehlungen nicht mehr so im Vordergrund stehen. Man wird nicht erschlagen von indischen Begriffen, die sich so fremd anhören, sondern aufgefordert selbst zu spüren ob die täglichen Routinen dir wirklich gut tun. Ob du in einem Hamsterrad feststeckst und du denkst was zu ändern ist so unendlich schwer und unbequem.



Essen mit Genuss und ohne Bauchweh oder schlechtem Gewissen.

Mal nein sagen, wenn andere Aufgaben auf dich abwälzen und du zurückstecken musst.

Zu etwas Schönem ja sagen, obwohl du eigentlich keine Zeit hast.

Nicht aus Höflichkeit dir den Teller oder das Glas nochmal füllen lassen, obwohl du keinen Hunger mehr hast.

Auch mal früh schlafen gehen und nicht vor dem Fernseher versumpfen und denken das ist Entspannung.

Essen ist keine Belohnung sondern dient deinem Körper um ein langes, gesundes und aktives Leben zu führen.

Entschuldige dich nicht für deinen Körper, egal welche Form er hat.

Es liegt in deiner Hand Dich wohl zu fühlen, dafür sind nicht die Anderen zuständig.


Das sind die ersten Schritt zum ayurvedischen Leben.


Grüße aus Lohberg

deine Anja